Information

Corona Schutzmassnahmen

Corona Schutzmassnahmen

Wir hoffen sehr, die geplanten Theater, Konzerte und Feiern durchführen zu können. Zusammen mit jedem Veranstalter erarbeiten wir ein Schutzkonzept, welches entweder auf unserer Webseite oder der des entsprechenden Veranstalters aufgeschaltet wird. Es unterscheidet sich je nach Anlass. Sie finden die Information unter +.

freitag

04.12.2020, 20.30

Büchsenöffner - Ein Mix aus Theater, Tanz, Magie und Musik

Büchsenöffner

Ein Mix aus Theater, Tanz, Magie und Musik

Abgesagt - auf Herbst/Winter 2021 verschoben
Mit Linda Graedel, Doxs Tanzkompanie, Zauberer Shorty, GoTango, Alina Rothfelder und TeleToni. Live Musik: Thomas Silvestri und Joscha Schraff. Zusammengestellt und moderiert von Selina Gerber.

Konserven sind was für Fans des gepflegten Dosenfutters. Der Büchsenöffner ist was für Fans des ungepflegten Theaterbesuches. Nehmen Sie Platz an der Bar oder Ihrem Bistrotisch und geniessen Sie einen schnellen und abwechslungsreichen Mix aus Theater, Tanz, Magie und Musik, wenn es heisst, Büchse öffne dich.
Dieses Mal verzaubert der Magier Shorty, die Tänzerinnen von DOXS bewegen sich durch das Haberhaus, Linda Grädel zeichnet zu Musik und Eindrücken des Abends, Mario Bold und Claudia Walser von Got Tango tanzen, Comedy Neuentdeckung TeleToni lässt uns die Bauchmuskeln spüren und Jungtalent Alina Rothfelder präsentiert ihr Können anhand eines Monologes.

Nichts ist aus der Konserve, auch die Musiker sind live: Thomas Silvestri und Joscha Schraff

donnerstag

10.12.2020, 20.30

Sarah Chaksad Orchestra

Sarah Chaksad Orchestra

Abgesagt
«Sarah Chaksad nutzt die kompositorische Freiheit, die sie sich selbst gegeben hat, um spannende Geschichten zu erzählen, und so erweist sie sich als musikalische Fabulierkünstlerin par excellence.» Benno Bartsch, Jazzpodium, November 2020

Es gibt auch in eingefleischten Jazzkreisen Klischees, die zwar längstens widerlegt sind, sich aber nichtsdestotrotz hartnäckig halten. Eines davon meint, die Frau im Jazz hätte allenfalls als Sängerin oder als Pianistin, keinesfalls aber auf einem Blasinstrument eine Bedeutung. Ein anderes sieht in der Bigband ein Relikt der Vergangenheit, ein längst antiquiertes Format, das jüngere Musikerinnen und Musiker nicht mehr interessieren könne.
Sarah Chaksad, 1983 geboren, widerlegt gleich beides. Sie ist Saxophonistin und leitet bereits seit über fünf Jahren ihr eigenes Orchester, für das sie auch die Kompositionen schreibt und mit dem sie nun ihr zweites Album präsentiert: acht Songs mit eigener Handschrift und ganz von heute. Nach Flöten- und Klavierunterricht stand früh das Saxophon im Zentrum ihres ultimativen Interesses.

www.sarahchaksad.com

Sarah Chaksad as/ss/comp/ld, Andreas Böhlen as/ss/cl/fl, Pepe Auer as/cl/bcl, Cédric Gschwind ts/fl, Fabian Willmann ts/cl/bars, Julie Fahrer voc, Hildegunn Øiseth tp/goat horn, Charles Wagner tp, Jonas Winterhalter tp, Octave Moritz tp, Lukas Wyss tb, Lukas Briggen tb, Paco Andrea vtb, Lucas Wirz btb, Thomas Lüscher p, Valentin Hebel g, Sebastian Gieck b, Eva Klesse dr


freitag

11.12.2020, 20.30

Bühne Cipolla: Mario & der Zauberer - Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

Bühne Cipolla: Mario & der Zauberer

Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

.
Diese Vorstellung wird in die Kammgarn verlegt.

Mario & der Zauberer (nach Thomas Mann) erzählt vom machtgierigen Krüppel Cipolla, der das Publikum seiner Schaubude durch Scharfzüngigkeit, verblüffende Hypnosefähigkeiten und eine seltsam faszinierende Aura in seinen Bann schlägt.

Er verführt sein Publikum zu makabren Experimenten, bis das gefährliche Spiel ein bitteres Ende findet. Angesiedelt im faschistischen Italien der 1930er Jahre, in einer von Misstrauen und Intoleranz allem Fremden gegenüber geprägten Atmosphäre, ist die Novelle des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann eine Parabel auf die Manipulierbarkeit des Menschen allgemein.
Die Bühnenfassung von Bühne Cipolla verbindet Dichterworte mit Figurenspiel und Violoncello-Livemusik zu einem Theaterabend der besonderen Art.

Es spielen Sebastian Kautz (Figurenspiel) und Gero John (Violoncello). Bereits zum zweiten Mal sind sie bei uns zu Gast. Im April 2019 spielten sie im Haberhaus Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist.

„Du tust, was du willst. Oder hast du schon einmal nicht getan, was du wolltest? Oder gar getan, was du nicht wolltest? Was nicht du wolltest?“

www.buehnecipolla.de

samstag

19.12.2020, 20.30

Raphael Jost - Swingin' Christmas Night

Raphael Jost

Swingin' Christmas Night

Traditionsgemäss lädt kurz vor Weihnachten LIVE-Musikveranstaltungen im Haberhaus zur „Swingin‘ Christmas Night“. Ein beschwingter Auftakt in die Weihnachts-Feiertage ist garantiert.

Wer kennt sie nicht: „Let it Snow!“, „Winter Wonderland“ oder „Santa Claus Is Coming To Town“ und wie sie alle heissen – die Songs, die schon Frank Sinatra, Tony Bennett oder jüngst Michael Bublé zu Weihnachten in die Radios gebracht haben. Die Band um den Sänger und Pianisten Raphael Jost kramt all diese wunderbaren Weihnachts-Klassiker hervor und peppt sie mit eigenen Arrangements auf. Mitreissende Bläser-Soli fehlen dabei ebenso wenig wie eine gnadenlos swingende Rhythm-Section. Dazu ein Glas Rotwein und natürlich jede Menge Erdnüsschen. Ein beschwingter Auftakt in die Weihnachts-Feiertage ist garantiert.

Raphael Jost | voc, piano
Stefanie Suhner | voc
Lukas Thöni | trumpet
Christoph Grab | tenor sax
Raphael Walser | double bass
Jonas Ruther | drums

www.raphaeljost.ch

Corona Schutzmassnahmen
www.live-musikveranstaltungen.ch

Eintritt Fr. 25.– | 20.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.30 Uhr

sonntag

10.01.2021, 14.00

Kindertheater: Abentür - ab 5 Jahren

Kindertheater: Abentür

ab 5 Jahren

Mit seinem dritten Stück schickt das Theater Tägg en Amsle die drei einfallsreichen «Fründe» Johnny Mauser, Franz von Hahn und Säuli Waldemar erneut los, diesmal auf eine waghalsige Reise. Frei nach dem Bilderbuch «Die Abenteurer» von Helme Heine.

«Abentür» erzählt die ereignisreiche Geschichte von drei ungleichen Freunden und wie diese den Alltagstrott überlisten. Bunt, brenzlig und etwas verrückt. Ein Theaterstück über die Neugier auf das Unbekannte und die Kraft einer Freundschaft. Mit viel Musik und Überraschungen, für Menschen ab 5 Jahren.

Von und mit Michael Fuchs, Claudia von Grünigen, Lena Wälly
Regie und Text: Paul Steinmann

www.taeggenamsle.ch

Corona Schutzmassnahmen: www.schauwerk.ch

Eintritt Fr. 15.- für alle
Türöffnung | Barbetrieb 15 Minuten vor Beginn
Dauer ca. 50 Minuten | ohne Pause

freitag

22.01.2021, 20.30

Theater Ariane: Die Filmerzählerin - mit Rachel Matter & Murat Parlak

Theater Ariane: Die Filmerzählerin

mit Rachel Matter & Murat Parlak

Eine Liebeserklärung an das Kino und die Kunst der Imagination. Mit ihrem ganzen Können für Theater- und Filmimagination erwecken die Schauspielerin Rachel Matter und der Pianist Murat Parlak diese bewegende Geschichte zum Leben.

Der Schauplatz dieser Theatererzählung ist eine entlegene Minensiedlung in der chilenischen Atacama-Wüste. Etwas Aufregenderes als Kino gibt es hier nicht - bis die zehnjährige Maria ihr Talent entdeckt: Sie erzählt die Filme so lebendig, dass die Leute herbeiströmen, um sie zu hören. Maria zieht den Colt wie John Wayne, brüllt wie der Löwe von Metro Goldwyn Mayer und beherrscht Gary Coopers «stahlharten Blick». Als sie eines Tages jedoch einem Mann einen Western erzählen soll, nimmt die Geschichte eine Wendung...

Während ich meinen Tee trank und mich bereitmachte, den Film im Stehen vor der weissen Wand zu erzählen, versicherte mein Vater seinen Gästen unermüdlich, der Film könne schwarzwess sein und bloss die halbe Leinwand füllen, seine Kleine hier würde ihn in Technicolor und Cinemascope erzählen. «Gleich seht ihr es selbst, Kumpels.»

«Die Filmerzählerin», nach dem gleichnamigen Roman von Hernán Rivera Letelier.

www.theaterariane.ch

Corona Schutzmassnahmen: www.schauwerk.ch

Eintritt Fr. 30.- | Fr. 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb 20.00 Uhr
ohne Pause

sonntag

24.01.2021, 16.30

Märchenschmaus im Haberhaus - Eine märchenhafte Erzähl-Reise

Märchenschmaus im Haberhaus

Eine märchenhafte Erzähl-Reise

Der Märchenschmaus wird in Mundart erzählt und und ist für Zuhörende ab 12 Jahren geeignet. Es erwartet Sie ein vielseitiges Potpourri an Geschichten, in verschiedenen Dialekten frei erzählt.
mit Annette Gallmann | Therese Gilg | Karin Weibel | Susanne Michel

Vier ausgebildete Erzählerinnen nehmen Sie mit auf die Reise in die Welt der Märchen.
Karin Stössel und Therese Gilg umrahmen den Märchenschmaus musikalisch mit Klavier und Geige.

www.maerchenstiftung.ch

Corona-Schutzmassnahmen
Details folgen

Eintritt Fr. 20.- | Fr. 15.- mit Legi und für unter 18-Jährige
Türöffnung | Barbetrieb ab 16.00 Uhr





Veranstalter: Annette Gallmann, Osterfingen Reservieren

freitag

05.03.2021, 20.30

Nachwehen - Contractions - Eine messerscharfe Satire

Nachwehen - Contractions

Eine messerscharfe Satire

Ein Theaterstück von Mike Bartlett über die Vorschriften und Überwachungsmethoden in unserer heutigen Arbeitswelt, ein «1984» für unsere Zeit - erschreckend und witzig zugleich. Spiel: Felicitas Heyerick und Annette Wunsch

Wie weit geht man, um seinen Job zu behalten? «Viel zu weit!» heisst die verstörende Antwort in NACHWEHEN von Mike Bartlett, einem Szenenreigen in Variationen, der das immer gleiche Setting eines Personalgespräches zwischen EMMA und der PERSONALMANAGERIN ihres neuen Arbeitgebers zeigt. Harmlos scheinen die ersten Interviews und Gespräche, in denen Emma in den Verhaltenscodex der Firma eingeführt wird und freundlich nach Ihrem Wohlbefinden im Arbeitsalltag befragt wird. Raffiniert und unmerklich aber manipuliert die MANAGERIN die junge EMMA in eine fatale Abhängigkeit und treibt sie zu Höchstleistungen an - und damit in die Enge. Auch die Überwachungsmethoden der Firma funktionieren bestens, und als EMMA die erste Vorschrift des Firmenreglements bricht - Keine Liebesverhältnisse unter Kollegen! - werden die Stellschrauben immer straffer angezogen...

Regie und Bühne: Marco Luca Castelli | Musik: Hannes Barfuss | Kostüme: Annina Schmid | Übersetzung: Lukas Langenegger
Aufführungsrechte beim S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main.

www.felicitasheyerick.de

Corona Schutzmassnahmen: www.schauwerk.ch

Eintritt Fr. 30.- | Fr. 20.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr
Dauer 80 Min. | ohne Pause

freitag

12.03.2021, 20.30

Duo Meiermoser & Der Huber - Die Tomatensuppenschleuder

Duo Meiermoser & Der Huber

Die Tomatensuppenschleuder

Eine musikalisch-theatrale Abklärung auf den Spuren von Dada. Mit kindlicher Neugier zweckentfremden sie Materialien, sezieren Texte, zerreiben Klänge und verpflanzen sie in andere Tongefässe.

Eine Zither kommt unter den Hammer, Blasbalge geben den Takt an, Tomatensuppenspritzer gerinnen zu Instant-Kompositionen.
Das famose Trio lässt sich in kein gängiges Format pressen, sondern macht sich ohne Scheuklappen ans Werk und präsentiert einen vergnüglich tiefschürfenden post-post-modernen Schleudertraum.
Hundert Jahre nach den mythenumwobenen Abenden im Cabaret Voltaire wirft das Duo MeierMoser & der Huber einen ureigenen Blick auf das, was Dada heute sein könnte. Anstatt nun in der Mottenkiste zu wühlen und alte Manifeste zu deklamieren, arbeiten die drei Herren mit Gedichten des ganz und gar lebendigen Hugo Ramnek. Mit ihrem seltsamen Instrumentarium verlieren und finden sie sich in einer geisterbahnartigen Collage aus Musik, Sprache und Bewegung.

Schon in der Christian-Morgenstern-Hommage „Galgenbruders Erben“ (Schauwerk 2017) wurde Christoph «Meier» Gantert, Martin «Moser» Schumacher und Lukas «Huber» Roth eine dadaeske Ader attestiert.

www.meiermoserhuber.ch

Corona Schutzmassnahmen: www.schauwerk.ch

Eintritt Fr. 35.- | Fr. 25.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr

Dienstag

6. April 2021, 20.30 Uhr

Donnerstag

8.April 2021, 20.30Uhr

Freitag

9. April 2021, 20.30 Uhr

Samstag

10. April 2021, 20.30 Uhr

schön&gut - Aller Tage Abend

schön&gut

Aller Tage Abend

Rund um Herrn Schön und Frau Gut, Gemeindepräsident Kellenberger, Lettin Agneta, Herrn und Frau Meise – und wer weiss, wer sonst noch alles im Dorf auftaucht… eine neue Folge der «Saga» aus Grosshöchstetten.

Im März 2021 kommt mit «Aller Tage Abend» eine neue Folge der «Saga» aus Grosshöchstetten auf die Bühne, wiederum unter der Regie von Roland Suter. Es erwartet Sie einmal mehr ein Kabarettstück voller Wortwitz, Gesang, Poesie, geistreicher Satire, fliegender Rollenwechsel und grenzenloser Fantasie.

Premiere im März 2021

www.schoenundgut.ch

Corona Schutzmassnahmen: www.schauwerk.ch

Eintritt Fr. 35.- | Fr. 23.- mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 20.00 Uhr