dienstag

31.03.2020, 19.57

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh - Christoph Bürgin: «19:57»

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh

Christoph Bürgin: «19:57»

Kulturraum.sh koordiniert Live-Streams von Schaffhauser Kulturschaffenden und veröffentlicht diese Veranstaltungen auf der Facebook Seite Kulturraum.sh und in der Nordagenda.

Am Dienstag, 31. März um 19:57 Uhr: Christoph Bürgin: «19:57»

Link zum Live-Stream:
www.facebook.com/cbuergin

Das Live-Stream-Event hat dir gefallen? Dann bezahl deinen "Eintritt" hier und spende für die Künstler der Schaffhauser Kulturszene:
www.paypal.me/kulturdigital

www.kulturraum.sh

Veranstalter: kulturraum.sh

mittwoch

01.04.2020, 19.00

 KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh - MagicShow mit Zauberkünstler Lorios

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh

MagicShow mit Zauberkünstler Lorios

Kulturraum.sh koordiniert Live-Streams von Schaffhauser Kulturschaffenden und veröffentlicht diese Veranstaltungen auf der Facebook Seite Kulturraum.sh und in der Nordagenda.

Am Mittwoch, 1. April um 19:00 Uhr: Livestream-MagicShow mit Zauberkünstler Lorios

Link zum Live-Stream:
www.facebook.com/ZaubererLorios

Das Live-Stream-Event hat dir gefallen? Dann bezahl deinen "Eintritt" hier und spende für die Künstler der Schaffhauser Kulturszene:
www.paypal.me/kulturdigital

www.kulturraum.sh

Veranstalter: kulturraum.sh

donnerstag

02.04.2020, 20.00

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh

Linda is drawing while Thomi is playing the Piano!

Kulturraum.sh koordiniert Live-Streams von Schaffhauser Kulturschaffenden und veröffentlicht diese Veranstaltungen auf der Facebook Seite Kulturraum.sh und in der Nordagenda.

Linda Gradel und Thomas Silvestri sind seit Jahren befreundet und benachbart.Im Live-Stream spielt Thomas Silvestri jazzige Stücke, grösstenteils Eigenkompositionen. Linda Graedel lässt sich von der Musik inspirieren und transponiert die Töne in Farben und Formen.

Link zum Live-Stream:
www.facebook.com/Kulturraum.sh – auch ohne Facebook-Account möglich!

Das Live-Stream-Event hat dir gefallen? Dann bezahl deinen "Eintritt" hier und spende für die Künstler der Schaffhauser Kulturszene:
www.paypal.me/kulturdigital

www.kulturraum.sh

Veranstalter: kulturraum.sh

donnerstag

02.04.2020, 20.30

Bruno Amstad - SOLO

Bruno Amstad

SOLO

Abgesagt.
...seine Resonanzspektren wirken wie fliegende Teppiche, unter denen die Beats pulsen und das Publikum mit auf Reise geht...

Ein Sänger allein auf der Bühne, aber da steht der Himmel offen und ist der Teufel los. Durchlässig zwischen organischen Stimmen und elektronischen Kraftwerken entfacht er die ganze Schönheit emotionaler Musik. Bruno Amstad, der Schweiz rarer Jazzsänger, ist ein Selfmade-Ausnahmetalent. Seine bisher einzige CD gibt mit ihren innigen World-Facetten nur einen kleinen Ausschnitt aus seinem Kosmos stimmlicher Ausdrucksmöglichkeiten. Amstad, der Oberton-Schamane, ist auch ein Rocksänger und ein Rapper. Begonnen hat er als Rock- und Soulsänger, gelandet ist er ebenso in Christy Doran´s New Bag wie bei zahlreichen andern Projekten in den Schallgrenzen von zeitgenössischem Elektronik-Jazz, Noise und freier Improvisation. Bruno Amstad steht in Willisau allein auf der Bühne, mit einem begrenzten elektronischen Equipment. Die Kunst, aus wenig viel zu schaffen, lässt sich bei Amstad, seinen Stimm-Verwandlungen und seinen Loop-Schichtungen geradezu anschaulich mit hören.

www.brunoamstad.ch

Eintritt Fr. 30.– | 25.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.30 Uhr

freitag

03.04.2020, 19.00

Glück - Lesung von Dragica Rajčić Holzner

Glück

Lesung von Dragica Rajčić Holzner

Abgesagt. "Erzählzeit ohne Grenzen" findet wieder im Frühling 2021 statt.
Die kroatische Autorin Dragica Rajčić Holzner liest bei der diesjährigen Erzählzeit ohne Grenzen aus ihrem Roman „Glück“, in dem sie virtuos Sprachnormen und Erzählkonventionen aufbricht.

Ana Jagoda ist das Ich der Stimmen aus dem Heimatdorf Glück. Sie versucht erzählend ihre Geschichte zu finden und zu bewältigen – es ist eine Geschichte von Misshandlungen und Missbräuchen von Frauen durch ihre Väter und Ehemänner, die weitergeben, was sie selbst einst unter der Fuchtel ihrer Väter erdulden mussten. Die poetische Welt von Dragica Rajčić Holzner bricht virtuos Sprachnormen und Erzählkonventionen auf: Wörter nehmen ungewohnte Formen an, Sätze geraten in Schieflage – so «fehlt» etwa ein Kind ins Wasser – und Geschichten migrieren und werden laufend revidiert.

Dragica Rajčić Holzner, geboren 1959 im kroatischen Split, lebt als Autorin und Dozentin für literarisches Schreiben in Zürich und Innsbruck. Sie schreibt Gedichte, Kurzprosa, Erzählungen und Theaterstücke. Sie wurde unter anderem mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem Lyrikpreis Meran ausgezeichnet.

Dragica Rajčić Holzer: Glück. Roman. Der gesunde Menschenversand 2019

www.dragicarajcic.ch

Bild: Ayse Yavas

Freier Eintritt
Türöffnung und Barbetrieb ab 18.30 Uhr

Veranstalter: Erzählzeit ohne Grenzen

montag

06.04.2020, 18.00

KulturLegi - Info-Anlass für Angebotspartner und Veranstalter

KulturLegi

Info-Anlass für Angebotspartner und Veranstalter

Abgesagt.
Die Stadt Schaffhausen und Caritas Zürich laden zur Infoveranstaltung "KulturLegi Schaffhausen" ein. Kulturinstitutionen, Veranstalter, Freizeitanbieter, Sportvereine, weitere potentielle Angebotspartner und Interessenten sind herzlich willkommen.

Die Stadt Schaffhausen lanciert 2020 in Zusammenarbeit mit Caritas Zürich die KulturLegi Schaffhausen – unterstützt vom Kanton Schaffhausen und der Gemeinnützigen Gesellschaft Schaffhausen. Mit der KulturLegi erhalten Personen mit schmalem Budget 30 bis 70 Prozent Rabatt bei Angeboten in den Bereichen Kultur, Sport, Bildung und Freizeit. Der offizielle Start der KulturLegi Schaffhausen erfolgt voraussichtlich im Sommer 2020 und wird mittels dreijähriger Pilotphase getestet. Der Aufbau von Netzwerk und Partnerschaften im Raum Schaffhausen startet bereits jetzt, um den Nutzerinnen und Nutzern der KulturLegi Schaffhausen ein breites und attraktives Angebot zu bieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

www.kulturraum.sh

www.kulturlegi.ch

Eintritt frei
Türöffnung | Barbetrieb ab 17.30 Uhr


dienstag

07.04.2020, 20.30

Animal Jazz Dance - Bachelorprojekt Felix Meisterhans

Animal Jazz Dance

Bachelorprojekt Felix Meisterhans

Abgesagt.
Der Schaffhauser Saxophonist Felix Meisterhans spielt mit seinem Quartett tierischen Jazz und jazzige Tanzmusik im Rahmen seines Diplomkonzerts für den Bachelor of Arts in Music.

Der Titel «Animal Jazz Dance» ist Programm: Felix Meisterhans interpretiert mit seinem Quartett tierische Jazz Standards und liefert den Soundtrack für jazzige Tänze. Für sein Bachelorprojekt erhält er die Unterstützung von Silvan Lüscher (Gitarre), Adrian Uhr (Bass) und Peter Keller (Drums). Gemeinsam sorgen sie für ein abwechslungsreiches Diplomkonzert.

Eintritt frei | Kollekte
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.45 Uhr

Veranstalter: Felix Meisterhans ohne Reservation

donnerstag

16.04.2020, 20.30

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh - Ghosttown – Live im leeren TapTab

KULTURDIGITAL | eine Initiative des Kulturraum.sh

Ghosttown – Live im leeren TapTab

Kulturraum.sh koordiniert Live-Streams von Schaffhauser Kulturschaffenden und veröffentlicht diese Veranstaltungen auf der Facebook Seite Kulturraum.sh und in der Nordagenda.

Am 16. April hätte das dritte von vier Konzerten der Veranstaltungsreihe 'Ghost Town - New Seed' im Musikraum TapTab stattgefunden.
Line-up:
Joana Aderi – Vocals, Effects, Keys
Urs Vögeli – Guitar, Banjo
Claude Meier – E-Bass, Double Bass
Andi Wettstein – Drums

www.ghosttownmusic.ch

Link zum Live-Stream:
www.facebook.com/Kulturraum.sh – auch ohne Facebook-Account möglich!

Das Live-Stream-Event hat dir gefallen? Dann bezahl deinen "Eintritt" hier und spende für die Künstler der Schaffhauser Kulturszene:
www.paypal.me/kulturdigital

www.kulturraum.sh

Veranstalter: kulturraum.sh

donnerstag

30.04.2020, 20.30

Troja - How about life... on mars?

Troja

How about life... on mars?

«Mit wenigen Anschlägen versetzt Peter Zihlmann sein Publikum in einen verschatteten Zauberwald, in dem die unglaublichsten Dinge wahr werden können.» — Der Bund

Die Band TROJA wurde vom Pianisten Peter Zihlmann 2003 ins Leben gerufen. Von allem Anfang an war es dem Trio wichtig, einen eigenen Bandsound zu entwickeln und möglichst viele Facetten der drei „traditionellen“ Instrumente Piano, Bass und Schlagzeug zum Klingen zu bringen. Die Musik, welche ausschliesslich aus eigener Feder stammt, zeugt daher auch von enormer Vielfalt. Da wechseln sich funkige High-Energy Passagen und fast kammermusikalische, folkige Sequenzen ab, mal ist die Musik luftig schwebend, dann wieder dicht und erdig. Durch ihren breiten musikalischen Background verstehen es die drei Musiker dabei gekonnt, das Ganze zu einem homogenen Gesamtbild zu verschmelzen. Das Resultat ist spannende, frische und zeitgemässe Triomusik. Einen zentralen Aspekt ihres Schaffens bildet dabei das musikalische „Storytelling“. Ihre Musik soll Geschichten erzählen und die Zuhörer in imaginäre Welten zu entführen, ihnen also möglichst Kopfkino im besten Sinne bieten.

mit Peter Zihlmann p | Patrick Sommer b | Andreas Wettstein dr

«Nach einer ersten Eruption ging das ganze Trio in eine freie Improvisation über und von Minute zu Minute stieg das Staunen über soviel musikalischen Erfindergeist und Kunsthandwerk. Die Organisation der Leusdener Jazzkonzerte mit der Einladung dieses Trojanischen Pferdes ein goldenes Händchen bewiesen.» — Leusdener Krant

www.peterzihlmann.ch/troja

Eintritt Fr. 25.– | 20.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.30 Uhr

donnerstag

14.05.2020, 20.00

Irish Folk mit The Friel Sisters - Celtic Carrousel Tours

Irish Folk mit The Friel Sisters

Celtic Carrousel Tours

Die drei Friel Sisters, Anna, Sheila und Clare sind in Glasgow aufgewachsen, aber fest in der Gaeltacht von Donegal verwurzelt

The Friel Sisters pflegen die Gesangs- und Instrumentaltradition in der Art, wie sie vor dem Revival üblich war, als man im kleinen Kreis in der Küche oder im Pub aufspielte. Die drei Schwestern beherrschen die subtile Ornamentierung und Variation, die von Nicht–Iren so schwer zu meistern sind. Die Zwillinge Anna und Sheila spielen beide Holzquerflöte, Sheila dazu noch Uillean Pipes. Ihre jüngere Schwester Clare übernimmt die Fiddle oder auch mal Mundharmonika. Selbstverständlich, dass alle die Tin Whistle beherrschen. Natürlich macht sich die familiäre Verbundenheit auch im engen Zusammenspiel bemerkbar. Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums sind sie in verschiedenen Venues und an Festivals in Europa, Amerika und Asien aufgetreten. Als Gäste teilten sie die Bühne auch mit Künstlern wie Altan, The Chieftains, Lúnasa, Sharon Shannon, The Máirtín O’Connor Trio, Cherish the Ladies, Solas und Fidil. Vor einem Jahr spielten die Schwestern beim Festival Interceltique de Lorient und gewannen die renommierte Trophée Loïc Raison.

www.frielmusic.com

www.facebook.com/frielsisters

Eintritt Fr. 30.– | 25.– mit Legi
Türöffnung | Barbetrieb ab 19.15 Uhr